Partnerschaftsverein Kronberg - Porto Recanati e.V.

Mitteilung

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,

 

das in unserem Jahresterminkalender angekündigte "Gemütliche Beisammensein in der Pizzeria La Fattotia" nähert sich. Wir treffen uns dort am 28. Juni ab 17:30 Uhr. Um entsprechend Plätze reservieren zu können, freuen wir uns auf Ihre Rückmeldung, ob Sie teilnehmen werden bis Montag 24.06. - bitte per Rückmail oder über Handy (Anrufbeantworter) 0171-2464691) an mich!- Wie bereits im vergangenen Jahr sei darauf hingewiesen, dass es im Biergarten (der überdacht ist) nur Selbstbedienung gibt.

 

Als weiteres Event folgt dann am Sonntag, 7. Juli der Kronberger Flohmarkt. Sie finden unseren Stand mit Kaffee, belegten Brötchen & Kuchen am gewohnten Platz im Rezepturhof. Wir kredenzen auch einen leckeren Erdbeer-Spritz! 

 

Natürlich freuen wir uns auch, wenn wir Sie wieder bei unserem Stammtisch am 9. (ab 19 Uhr) im Haus Altkönig begrußen können!

 

Am 11. Juli ist dann ist der Spaziergang zum Franzoseneck. Treffpunkt ist um 10 Uhr auf dem Parkplatz zwischen Kronberg und Oberursel (Abzweig B 455 zur alten Kreisstraße). Gabi Gelbert kommt mit dem Bollerwagen und bringt Geträke und Frühstück mit. Auch hier bitten wir um Nachricht wer teilnehmen möchte. Es soll niemand hungrig nach Hause gehen.

 

Unser Tagesausflug führt am  Donnerstag, 29.08. nach Heppenheim. Start ist um 10 Uhr ab Parkplatz Altkönigschule. Alle näheren Info's erhalten Sie in Kürze. Anmeldungen nehme ich gerne ab sofort entgegen (siehe oben; Mail oder Telefon).

 

Herzliche Grüße, Ihre Brigitte Möller

 

@ unsere Reiseteilnehmer: Die "Nachlese" zur Jubi-Reise findet am  27.09.2024, ab 18 Uhr, im Haus Altkönig statt. Auch hierzu melde ich mich noch einmal.

 

Gleichzeitig erlaube ich mir noch eine kleine Werbung für den Partnerschaftsverein Kronberg-Ballenstedt: Für den Halbtagesausflug nach Limburg am 5. Juli (Abfahrt in Kronberg 13 Uhr)  sind noch einige Plätze frei. Der Mitfahrpreis in Höhe von € 28,00 beinhaltet Fahrt, Führung und ein Kaffee- und Kuchengedeck. Anmeldung wie vor!

 

 

 

GOLD-Jubiläum mit GULDENTAL

 

 

50 Jahre Städtefreundschaft zwischen Kronberg und Guldental war das Motto am Samstag, den 18.05.2024 in Kronberg.

 

Die Feierlichkeiten fanden im Kronberger Rathaus ab 16:00 Uhr, als Familienfest, statt.
Zuvor hatten die Guldentaler ein straffes Programm. Stadtrundfahrt, Mittagessen im Posthaus, Stadtführung mit Horst Neugebauer, sowie Einweihung des Guldentaler Weges im Stadtpark.

 

Aufgrund der schlechten Wetterprognose hatten wir mit den drei anderen PVs –LeLavandou – Ballenstedt – Aberystwyth – im kleinen Sitzungssaal unsere Stände aufgebaut.

 

Unser Limocello Spritz kam bei den Guldentaler und den anderen Kronberger Gästen sehr gut an. Leider hat eine kräftige Regenfront das schöne Fest etwas beeinträchtigt.

 

Alles in Allen war es trotzdem ein gelungenes Fest

 

 

 

 

 

 

 

Europatag 2024

wir haben am Europatag in Schmitten teilgenommen. Hier ein Foto mit Renzo Sechi, dem Vorsitzenden des Kreistags des Hochtaunuskreises.

 (Ich war in Doppelfunktion Ballenstedt/Porto Recanati dort). Und noch ein Foto von Gabi Gelbert und Helma Meichle.

Brigitte Möller

Voller Terminkalender in der „Italien-Fraktion“             Jubiläumsfahrt nach Porto Recanati ist der Höhepunkt

Kronberg (hmz) – Das harmonische Einvernehmen der vier Partnerschaftsvereine hat sich im Rahmen der jüngsten Jahreshauptversammlung der Mitglieder der „Italien-Fraktion“ - Porto Recanati und Kronberg - erneut gezeigt. Es gehört seit Jahren zum guten Ton, nicht nur Interesse an den Aktivitäten der jeweils anderen zu haben, sondern sie auch zu unterstützen. Unter den Gästen waren der Ehrenvorsitzende Alan Vogl mit seiner Frau Anne, für den Partnerschaftsverein Ballenstedt Dr. Ursula Philippi, für Le Lavandou Stefan Nauheim und Christof Fraund für Aberystwyth, ebenso der ehemalige Bürgermeister Klaus Temmen und Alfred Helm, langjähriger Vorsitzender des Partnerschaftsvereins Le Lavandou.

 

Abschiede

 

Gabi Gelbert, Vorsitzende des Partnerschaftsverein Port Recanati, zog eine positive Bilanz des Vorjahres und dankte in diesem Zusammenhang ihren Vorstandsmitgliedern Beate Puljanic, Brigitte Möller, Christof Fraund, Martina Reichert, Waltraud Happich, Helma Meichle, Gisela Schneider und Antonio Cescon. Letzterer  war seit den Anfängen dabei und wurde jetzt mit großem Bedauern verabschiedet. Ihm selbst fiel es sichtlich nicht leicht, aber er hielt den richtigen Zeitpunkt für gekommen. „In Italien kennen wir diese Art von Vereinsleben nicht und ich war überrascht, was hier alles möglich ist“, erinnert sich Cescon. Er hoffe, dass sich auch künftig Menschen finden, die bereit sind, Ehrenämter zu übernehmen und damit einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag leisten wollen. Ihm folgt Peter Huth nach, der ein, wie er von sich selbst sagt, „ausgesprochener Vereinsmensch ist“. Da er noch verschiedentlich eingebunden sei, „möchte er es erst einmal langsam angehen lassen“. Ellen Reinhardt und Camilla Burk stehen künftig gemeinschaftlich als Kassenprüferinnen zur Verfügung, nachdem Dr. Volkmar Botta sein Amt abgegeben hat.

 

Italienisch lernen

 

Erfreulich groß ist wohl auch weiterhin das Interesse an den mittlerweile vier Italienisch-Kursen, die von Beatrice Gronchi geleitet werden. Für die Organisation ist Beate Puljanic zuständig. Offenbar zieht ihr Engagement weitere Kreise, denn an sie wurde von Bewohnerinnen und Bewohnern des Altkönigstifts der Wunsch herangetragen, auch in diesem Rahmen ein Kursangebot zu machen. „Das werden wir überdenken, ebenso eine Zusammenarbeit mit der Altkönigschule. Wir hoffen, junge Menschen für die italienische Sprache und Kultur gewinnen zu können und damit vielleicht auch neue Mitglieder für den Verein“, so Beate Puljanic.

 

Fahrten und Wanderungen

 

Neben dem Rückblick war vor allem der auf Kommendes von großem Interesse. Der Verein hat einen vollen Terminkalender, der gleich am 4. Mai mit dem Europatag in Schmitten unter Beteiligung der vier Kronberger Partnerschaftsvereine beginnt. Es folgt das „Jubiläum 50 Jahre Guldental“, das am 18. Mai im Rathausgarten in Kronberg gefeiert wird. Die Jubiläumsfahrt des Vereins führt vom 4. bis 13. Juni über Mailand und Bergamo nach Porto Recanati. Die Gäste erwartet ein umfassendes Programm, die Vorbereitungen dafür laufen in der italienischen Hafenstadt bereits auf Hochtouren. Das „Gemütliche Beisammensein“ ist für den 28. Juni in der Pizzeria im Kronthal geplant. Der Verein ist beim Flohmarkt am 7. Juli dabei und auch der Wandertermin zum „Franzosen Eck“ mit einem gemeinsamen Frühstück steht schon fest: es ist der 11. Juli.  Dann laufen die Planungen für den Kunst- und Weinmarkt vom 3. bis 4. August an und hierfür werden viele helfende Hände gebraucht. Der Tagesausflug findet am 29. August statt,  das Reiseziel wird noch bekannt gegeben.  Die Herbstwanderung am 13. September führt zur Hohe Mark, dann kündigt sich schon der Weihnachtsmarkt am 7. und 8. Dezember an, bis das Jahr mit einer Weihnachtsfeier am 8. Dezember in der Stadthalle ausklingt.

 

Weitere Angebote

 

Im Verlauf der Jahreshauptversammlung machte auch Dr. Ursula Philippi für den Partnerschaftsverein Ballenstedt auf interessante Angebote aufmerksam. Hier führt eine Halbtagsfahrt unter dem Motto „Kultur und Genuss“ am 16. Mai nach Hungen in die „Käsescheune“ und weiter ins Kloster Arnsburg, im Landhaus „Klosterwald“ findet zum Abschluss eine kleine Vesper statt. Kloster Arnsburg blickt mittlerweile auf eine über 850-jährige Geschichte zurück. Nachdem die letzten Zisterziensermönche ihr Kloster 1802 verlassen mussten und die Familie Solms-Laubach die Klosteranlage übernahm, verfielen Kirche und Kreuzgang. Der Freundeskreis Kloster Arnsburg bemüht sich um den Erhalt der Teilruine. Das alte Frankfurter Polizeipräsidium, heute ein „lost place“, wird am 21. Juni besucht, hier findet eine zweistündige Führung statt und am 5. Juli ist eine Fahrt nach Limburg mit einer Stadtführung vorgesehen. Wenn Vereine für Vereine werben, stimmt die Partnerschaft und vieles dürfte auch künftig nur gemeinsam gehen.

 

Italienisch für Anfänger

Liebe Mitglieder,

unser Partnerschaftsverein bietet im Herbstsemester einen neuen Italienisch Kurs an.  Dieser ist nur für "absolute Anfänger" gedacht.

Der Kurs beginnt am 1. November und findet jeweils mittwochs von 16:00 –17:30 Uhr in der Taunushalle (Mehrzweckhalle im OT Schönberg), Gruppenraum 2, statt.

Er ist ausgelegt auf 6 bis max. 10 Teilnehmer/innen und kostet € 89,-- (für Mitglieder € 75,--).  Er beinhaltet 10 Unterrichtseinheiten á 1 ½ Stunden.

Basis ist das Lehrbuch „Con piacere nuovo A1“ / Kursleiterin ist Beatrice Gronchi.

Weitere Auskunft über Beate Puljanic, die auch gerne Ihre bzw. Anmeldungen Ihrer Freunde/Bekannten entgegennimmt:

Mobil 0175 525 8373, E-Mail: beate.puljanic@gmx.de

Liebe Grüße, Brigitte Möller

 

Tagesausflug des Partnerschafts-Vereins Kronberg – PortoRecanati zum Hambacher Schloß

 Pünktlich um 09:00 Uhr setzte sich der voll besetzte Bus mit den Teilnehmern unseres diesjährigenTagesausflug in Richtung Pfalz in Bewegung. Traditionell gab es auf halber Strecke ein kleines Frühstück mit Laugenbrezeln, Croissants und natürlich einem Gläschen Prosecco.

Am Hambacher Schloß angekommen gingen wir gemütlichen en kurzen Weg hinauf, wo uns sehr kompetente Schloßführerinnen empfingen. Wir wurden mit allerlei Wissen zu unseren deutschen und politischen Geschichte informiert. War sehr interessant.

Anschließend trafen wir uns zum gemeinsamen Mittagessen im Restaurant des Hambacher Schloßes.

Am frühen Nachmittag steuerte uns der Busfahrer zur zweiten Station des Tagesausfluges, die Winzergenossenschaft in Wachenheim. Dort warteten zwei junge Winzerinnen um uns zu einer „Schlender-Weinprobe“ einzuladen. Verkostet wurden insgesamt sechs Weine. Dabei gingen wir von der Empfangshalle zur Weintrauben-Zwischenlagerungshalle (6 Wochen) zur Weinpresse, zur Abfüllanalage, zum Weinkeller mit riesigen Aluminium-Fässern und zu guter letzt in den alten Keller mit wunderschönen Holzfässern.

Auch hier bekamen wir sehr interessante Informationen rund um den köstlichen Pfälzer Wein.

In der „un Fass Bar“ wurde uns zum Abschluß dieses schönen Tages noch ein schmackhafter Imbiss serviert.

Mit vielen neuen Wissen und guten und lustigen Gesprächen aller Teilnehmer waren wir glücklich abends wieder in unserem schönen Kronberg.

Vielen Dank unseren beiden Vorstandsmitgliedern Brigitte Möller und Beate Puljanic für die gute und gelungene Organisation dieses Ausfluges.

30 Jahre Städte Partnerschaft zwischen KRONBERG und PORTO RECANATI

Gelebte Partnerschaft bzw. Freundschaft – das konnte man am Festabend im Haus Altkönig bemerken.

 Nach dem Sektempfang unter azurblauem Himmel, begleitet von der Kapelle aus PortoRecanati und dem Musikverein Kronberg, stärkte man sich mit einer leckeren Vorspeise für den Abend.

 Bürgermeister Christoph König sowie Stadtverordnetenvorsteher Andreas Knoche richteten ihre Grußworte zweisprachig an die 250 geladenen Gäste. Gefolgt von Bürgermeister Andrea Michelini sowie den beiden PV-Vorständen Gabi Gelbert und Ricardo Rovanzzani.

 Nach diesen ersten offiziellen Teil kündigte der Moderator Roberto Cappelutti den musikalischen Akt an. Vittorio Solazzi aus PortoRecanati brachte mit den Damen Eva Hübentse-Hartmann und Diana Naatz –beide von der Künstler-Akademie Schwalbach– einige Arien aus der Welt der Oper auf´s Tablo.

 Danach wurde das sehr reichhaltige Buffet gestürmt und dabei schon so manches nettes Gespräch geführt.

 Roberto Cappelluti kündigte in perfektem italienisch und teils in hessisch den nächsten Punkt des Programmes an.

 Ehrungen der Gründungsmitglieder des PV Kronberg wurden jetzt vorgenommen. Gabi Gelbert und Beate Puljanic (2. Vors. PV) ehrten Brigitte Möller, Gerti Kurth, Inge Eiser, Karin Schölzel, Rainer Stein, Antonio Cescon, Anton Kunkel und Max Rommel. Man bedankte sich für das langjährige Engagement im Partnerschafts-Verein.

Teil zwei der musikalischen Unterhaltung folgte im Anschluß.

Die beiden Ehren-Mitglieder des PV ProtoRecanati Elvira Pasqualini und Giovanni Rovanzzani überraschten mit einer geschmackvollen Jubiläums-Torte. Ebenso überreichte Giovanni einen Nachbau aus Holz der Ansicht von PortoRecanati dem Bürgermeister Christoph König.

Bei dem anschließendem gemütlichen Teil wurde über vergangenen und zukünftigen Aktivitäten der gewachsenen Freundschaft beider Städte gesprochen.

Im Juni 2024 wird diese Jubiläum in PortoRecanati gefeiert.

Kunst- und Weinmarkt 2023

Nächster Punkt des „Jubiläums-Wochenende“ ist der jährliche Kunst- und Weinmarkt  an der Streitkirche und im Tanzhaus sowie im Recepturhof.

Unser Stand, an altbekannter Stelle an der Streitkirche war auch dieses Jahr wieder ein gut besuchter Punkt.

Aperol-Spritz, Limoncello-Spritz und neu Campari Spritz waren wieder die „Renner“ bei sehr schönen Wetter. Natürlich gab es auch wieder diverse Kleinigkeiten wie Oliven – Käse – Tomaten- Schinken – Salami und köstliches Brot.

Spaghettata

Montags, nach einem schönen Wochenende auf dem Kunst- und Weinmarkt ist es zur schönen Tradition geworden, die SPAGHETTATA.

Giovanni Ravazzoni, Sohn Ricardo, Schweigertochter Gladys, Elvira Pasqualini und noch diverse fleißige Köche verwöhnten alle Helfer, die es möglich machen so ein Fest auf die Beine zu stellen. Vielen Dank dafür an unsere italienischen Freunde.

Natürlich darf dabei auch nicht ein Privat-Konzert von Vittorio fehlen. Da war die Stimmung schon sehr ausgelassen…

Wanderung zum FRANZOSENECK

Download
Neue Satzung Partenerschaftsverein Kronberg - Porto Recanati e.V.
Satzung PV Kronberg - Porto Recanati
Adobe Acrobat Dokument 212.2 KB